Der erste Eindruck kann täuschen

Lese zum zweiten mal das Buch die Superreichen. Mein erster Eindruck war vielleicht zu voreilig gewesen. Man kennt es ja, dass man viel zu oft im Leben sich viel zu schnell ein Urteil bildet, welches dann auf dem zweiten Blick nicht mehr standhält.

So geht es mir zur Zeit beim lesen des Buchen. Auch weil jetzt wieder das Davos Treffen stattfindet und die Berichterstattung zum Thema Superreiche mal wieder in den Medien ist.

Das Thema ist ja auch recht brisant, wenn ich das so sagen darf. Die Kluft zwischen Reich und Arm wird immer größer. Das ist eine Tatsache, vor der man sich nicht verstecken kann. Es gibt viele Menschen auf der Welt, die ein Vermögen besitzen, welches das Bruttoinlandsprodukt mancher Staaten in den Schatten stellt.

Traurig aber wahr!

Jugendliche verschulden sich immer mehr

Ich erinnere mich noch gut daran, wie ich ins Arbeitsleben gestartet bin. Da brauchte man eine Versicherung, ein Konto und noch vieles mehr.

Bei der Bank war man als Kunde gern gesehen, obwohl man als Azubi kleine Brötchen backte. Man hat mir dann auch gleich Empfohlen einen Dispo über 3 Monatsgehälter einzurichten. Nun ja, im Nachhinein weiß ich, warum man mir das empfohlen hat. „Jugendliche verschulden sich immer mehr“ weiterlesen

Generation Internet und das Thema Finanzberatung

Junge Erwachsene Informieren sich anders als die älteren Generationen in Sachen Finanzen. Früher gingen  Menschen zur Bank um sich von einen Bankberater beraten zu lassen. Heute Beraten Sie sich selbst mit Hilfe des Internets. Auch weil die Skepsis gegenüber Beratern hoch ist.

In Sachen Finanzen, so meine Meinung, sollte man sich immer selbst vergewissern können, ob die Empfehlungen der Berater tatsächlich zu einen passt. Schließlich kennt man sich selber meistens besser als die anderen und dieses Wissen sollte man auch beim Thema Finanzen ansetzten.

Im Internet findet man häufig sehr gute Informationen zum Thema Finanzen. Das Problem dabei ist allerdings, die Zeit die man Persönlich aufbringen muss um sich durch die Informationen durch zu arbeiten.

Quelle: Zeit

Wer arm ist denkt anders!

Wie sich jetzt bei Experimenten und Studien gezeigt hat, hat Armut auf das Denken eine große Wirkung. Armut lähmt das Denken bzw. hält einem davon ab Lösungen für Probleme zu finden, da man sich im großen und ganzen gedanklich ständig mit dem Negativen, also der Armut an sich, beschäftigt. „Wer arm ist denkt anders!“ weiterlesen