Meine monatliche Sparrate

Meine monatliche Sparrate betrug bis jetzt ca. 280€ im Durchschnitt. Dabei habe ich zum Anfang mit 400€ in den ersten Monaten angefangen. Wie sich herausstellte war das dann doch ein wenig zu hoch.

Zufrieden bin ich mit diesem Durchschnittswert nicht wirklich aber ich bin mir auch im klaren das dieser Wert für einige „Singles“ teilweise auch utopisch sind.

Mein Notfallkonto möchte ich dieses Jahr auf 6000€ bringen in der Hoffnung das dieser Betrag beim eintreffen von Notfällen ausreicht um das gröbste abfedern zu können. Dies bedeutet Momentan das ich bis Ende des Jahres auf das Notfallkonto rein rechnerisch Monatlich weiter ca 185€ einzahlen muss.

Das ist denke ich machbar und sollte kein Problem darstellen. Wenn ich mir jetzt aber die bisherige Sparrate im Durchschnitt von 280€ angucke bedeutet dies für mich das ich ab dem kommenden Monat erst mal theoretisch nur ca. 100€ in einem ETF oder Fond monatlich investieren kann und auch werde.

Kleiner Beitrag zum Anfang aber besser als nichts sage ich mir. Dennoch dachte ich, dass ich zum Start durchaus die 200€ im Auge hatte. Egal, vielleicht ergibt sich im laufe des Jahres noch die ein oder andere Gelegenheit, die es mir ermöglichen wird etwas mehr zur Seite zu legen. Da sind noch einige Optionen welche ich an der Hand habe um dies unter Umständen realisiert zu kriegen.

Wie sieht das so bei euch aus?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*