Beschäftigt Euch mit der Psychologie

Reich werden hat sehr viel mit Psychologie zu tun. Wer sich mit dem Thema reich werden beschäftigt bzw. mit dem Thema Finanzielle Unabhängigkeit, muss sich auch zwangsläufig mit Psychologie beschäftigen!

Doch was hat Psychologie mit Geld zu tun? Sehr viel, wenn nicht sogar alles! Das kann man auf den Börsen der Welt sehen. Hier dreht sich auf den ersten Blick alles ums Thema Geld. Schaut man aber genau hin sieht man das es reine Psychologie ist.

Aber nicht nur auf der Börse spielt Psychologie eine große Rolle. Auch in unserem täglichen verhalten rund ums Geld. Nehmen wir als Beispiel die Jagt nach günstigem Benzin. Du wirst es kennen, wenn du ein Auto hast und bald mal wieder zur Tanksäule musst.

Du vergleichst im Internet auf den Portalen vielleicht wo die günstigste Tankstelle zu finden ist. Siehst das von deinem Standort vielleicht die nächste in sagen wir mal 20km Entfernung ist und du dabei vielleicht 5€ sparen könntest. Du setzt dich in den Wagen und fährst los. Dort angekommen tankst du voll und hast ein gutes Gefühl gespart zu haben. Doch dein Verstand hat hier nicht zu ende gedacht!

Ja aber sagst du jetzt, ich habe doch Geld gespart! Nein hast du nicht. Gucken wir uns das ganze mal genauer an. Auf den ersten Blick mag es so sein auf den zweiten nicht. Du hast vielleicht Sachen verdrängt die dir nicht bewusst waren. So zum Beispiel der Wertverlust pro gefahrenen Kilometer. Der ist irgendwo zwischen 0,15€ – 0,45€ je nach Fahrzeugtyp und Klasse.

Siehst du was ich meine? Wenn wir nur die 0,15€ als Berechnungsgrundlage nehmen und nachrechnen das du für hin und zurück 40 Kilometer gebrauchst hast macht das schon 6€ Wertverlust. Du hast für das Tanken 5€ gespart aber dafür 1€ drauf gezahlt.

Das war nur ein kleines Beispiel von vielen wo uns Psychologie helfen kann Geld zu sparen, wenn wir über die Phänomene dahinter Bescheid wüssten.

Es gibt Studien die belegen das der Mensch mit Geld nicht wirklich gut umgehen kann, da Emotionen und Gefühle ihm einen Strich durch die Rechnung machen. Daher beschäftigt Euch mit Psychologie!

Nachtrag: Schöner Beitrag bei Handelsblatt zum Thema.

8 Gedanken zu „Beschäftigt Euch mit der Psychologie“

  1. Daran muss ich auch immer denken, wenn ich mit dem Auto unterwegs bin…
    Vergiss nicht, dass auch Sprit verbraucht wird, wenn du die 40 km fährst. Bei 6l/100km sind das locker 3,50€ alleine für die Fahrt an Spritkosten.

    Da sollte man anfangen, drüber nachzudenken

    – Henrik

  2. Psychologie ist sicher ein wichtiger Faktor in Bezug auch Konsumverhalten und Geld sparen. Die Werbefirmen manipulieren ihre Kunden ganz bewusst, lösen durch gezieltes Marketing erst bestimmte Wünsche aus und tricksen gezielt durch verwirrende Preisangaben. Neuromarketing nennt sich der Marketingbereich, der sich mit dieser Thematik beschäftigt. Es wird analysiert, wie Kaufreize im Gehirn verarbeitet werden und wie man sie noch weiter optimieren kann. Wir Konsumenten werden also gezielt hinters Licht geführt, solange wir unseren Emotionen vertrauen und aus dem Bauch heraus einkaufen. Deshalb mein Tipp: Beim Shoppen den Verstand einschalten und Schnäppchen kritisch hinterfragen. Niemand auf der Welt hat irgendwas zu verschenken.

    1. Hallo Maximilian,

      danke für den super Kommentar. Ja da hast du Recht. Konsumenten werden immer wieder manipuliert bzw. dazu animiert mehr aus zu geben.

      Gruß
      rwsub

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*