Der Anfang ist getan

Am Monatsanfang habe ich mich zu erst bezahlt. Somit liegen jetzt die ersten 400€ auf dem Tagesgeldkonto. Da ich der Meinung bin, dass ein Notfallkonto schnell aufgebaut werden sollte, werde ich für den Aufbau des selbigen etwas Gas geben.

Mein Plan ist es auch, im laufe des Monats, Geld zu Seite zu legen. Mein Plan sieht wie folgt aus. Jeden Abend werde ich das Kleingeld aus dem Portmonee nehmen und dieses in eine Spardose legen.

Beschriftet wird die Spardose mit Notfallkonto. Alles Kleingeld bis auf 1€ und 2€ wird Abends aus dem Portmonee raus genommen und in die Dose gelegt.

Des Weiteren überlege ich mir weitere Strategien wie ich mehr Geld sparen und auch verdienen kann. Ich halte Euch auf den laufende.

4 Gedanken zu „Der Anfang ist getan“

      1. Gut so! Wir machen es so, dass wir ein Haushaltsbuch führen. Auf einem Schrank steht ein Schuhkarton in den alle Belege eines Monats hineingelegt werden. Am Ende eines Monats pack ich alles in eine Excelliste, in der auch fixe Ausgabenposten vermerkt sind, und wir sehen immer wieviel wir wofür ausgegeben haben und eingenommen haben. So hast du auch immer einen Überblick über deine größten Posten, an denen man natürlich am besten kontinuierlich arbeitet (Versicherungen überprüfen, möglichst wenig monatliche fixe Kosten haben). Von dem übrig gebliebenen Einkommen gehen 3 Teile als Rückstellung auf ein separates Tagesgeldkonto (Wohnungseinrichtung, Auto und Urlaub). Pro Rückstellung habe ich große Annahmen erstellt plus Anschaffungszeit bzw. Nutzungsdauer etc. Der Rest geht auf ein anders Tagesgeldkonto, auf dem so lange gespart wird, bis wieder 2.000 Euro ca. zusammen sind für einen weiteren Aktientitel 🙂 Wir haben vor 2 Monaten angefangen, bin sehr gespannt wo wir Anfang 2015 stehen werden 🙂

        1. Hallo Simon,

          danke für deinen Kommentar. Ja Haushaltsbuch führe ich und die anderen Maßnahmen die du erwähnt hast.
          Bin auch gespannt wo ich am Ende des Jahres stehe.
          Gruß
          rwsub

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*