Studie über das vererben von Vermögen

Im Spiegel Online gibt es aktuell einen Artikel, über das Erben in Deutschland. In diesem Artikel heißt es, dass nur wenige Deutsche richtig viel erben würden. Diese Tatsache finde ich sehr interessant, da dies bedeutet, dass man nur sehr selten mit einem Erbe die finanzielle Freiheit erreicht. Ein Erbe bedeutet also so gesehen nur, dass dies meistens nur ein kleiner Schritt zur finanziellen Freiheit darstellt. Die wenigsten Erben bekommen so viel Geld, oder Sachvermögen vererbt, dass dies für ein Leben in finanzieller Freiheit ausreichen würde.

 

Ein Gedanke zu „Studie über das vererben von Vermögen“

  1. In der Tat, einige Erben sind einfach mit plötzlich so viel Geld einfach überfordert. Anscheinend fehlt es bei vielen an „finanzieller Inteligenz; Daher: Male parta male dillabuntur. Des Weiteren lassen sich viele Erblasser bei der Errichtung des Testaments nicht oder falsch beraten mit dem Ergebnis, dass sehr viel Geld an den Vater Staat verschenkt wird. Es wird leider an falscher Ecke gespart !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*